Diamant-Lexikon

Baguette-Schliff

Der Begriff kommt aus dem Französischen la bague = der Stab und bedeutet demnach Stäbchen. Es handelt sich um eine Schliffform - vorwiegend beim Diamanten und bei kleinen Steinen - die aus der Draufsicht genau rechteckig ist, d. h. mit vier exakt ausgeschliffenen 90°-Ecken. Ein Baguette ist meist doppelt bis dreimal so lang wie breit. Die Schlifffacetten (Flächen) sind im Ober- und Unterteil jeweils parallel zu den Außenkanten. Dadurch wirkt der Baguette-Schliff nicht so sehr lebhaft und brillant (wie eben ein runder Brillantschliff), sondern eher zurückhaltend, elegant, "cool".

 Weitere Lexikon-Einträge

Mathias Wewer
ist Ihr Diamant-Experte in Wuppertal

Juwelier Baeumer & Co, Wuppertal

“Diamanten sind einzigartige und faszinierende Edelsteine. Wer einmal das Funkeln eines perfekt geschliffenen Brillanten erlebt hat, der wünscht sich diesen Stein als ewigen Begleiter.”

 Weitere DDC-Experten

 schließen

Jedes unserer Schmuckstücke ist so individuell wie Sie selbst. Besuchen Sie uns, lassen Sie sich beraten und erleben Sie, warum wir seit über 130 Jahren der führende Juwelier im Bergischen Land sind.

Liberté® – Der erste freibewegliche Diamant der Welt.Der Niessing Bauhaus Spannring – Die Magie einer großen Idee

Baeumer & Co GmbH & Co. KG
Werth 60
42275 Wuppertal

Experte anfragen 

powered by webEdition CMS